Nukemap

…. mal aus aktuellem Anlass!!! >>>

Wer schon immer mal wissen wollte, was passiert, wenn eine Atombombe gezündet wird, kann sich dies mit der Web-App Nukemap grafisch veranschaulichen lassen. Die Karte simuliert den Zerstörungsradius einer Bombe und liefert Ihnen dabei zusätzliche Informationen rund um diese Thematik.

Die Web-App visualisiert Ihnen den Sprengradius einer Bombe auf einer Landkarte. Nukemap rechnet dafür den Sprengradius auf Grundlage der eingegebenen Daten aus. Sie können sowohl die Sprengkraft, als auch den Detonationsort der Bombe bestimmen oder aus einer der Voreinstellungen wählen.

Zur Auswahl stehen die Atombomben, die die USA 1945 über Hiroshima und Nagasaki abwarfen, das aktuelle Arsenal der USA und Russlands, die sowjetische Wasserstoffbombe AN602 – die größte jemals gezündete Bombe – und Bomben der übrigen Atommächte, darunter Nordkorea, Indien und Pakistan. Auch ein Terroranschlag mit einer kleinen Atombombe lässt sich simulieren.

Nukemap3D zeigt wahlweise die Auswirkungen, den Atompilz, eine Animation der Explosion inklusive der Entwicklung des Atompilzes an.